Der Sprachwart

    Vermeidbar: Ohne Grund Gebühr

    Vermeidbar: Ohne Grund Gebühr

    Nicht immer entstehen gleich so kuriose Mehrdeutigkeiten wie in den bekannten Beispielen „Trink Wasser für Hunde“ und „Ein Jahr ohne Grund Gebühr“. Doch auch wer einen Rucksack „inklusive Laptop Tasche“ bewirbt oder auf der Speisekarte Pizza „mit echtem Büffel Mozzarella“ anpreist, darf sich nicht wundern, wenn die Kunden Elektronikgeräte einfordern oder im Restaurant einen Safari-Helm aufsetzen.

    Was die Missverständnisse in diesen Formulierungen verursacht, ist landläufig als „Deppenleerzeichen“ bekannt. Der deutschen Sprache fällt es sehr leicht, ursprünglich getrennte Wörter zu neuen Verbindungen zusammenzusetzen. Die meisten dieser sogenannten Komposita werden einfach zusammengeschrieben: „Haustür“, „Gesetzgeber“, „Betriebsrat“. Bei weniger üblichen Kombinationen dient ein Bindestrich der Lesbarkeit: „Industrie-Spionage“, „Krisen-Gipfel“, „TV-Gerät“. Unerlässlich ist die Durchkopplung mit Bindestrichen, wenn mehr als zwei Wörter zusammengefügt werden: „Ihr 500-Euro-Mantel war ihr zu schade fürs Im-Regen-Stehen, also verbrachte sie die 10-Minuten-Raucher-Pause mit dem neuesten Kommissar-Wallander-Krimi.“ Eigentlich ganz einfach, aber der Einfluss des Englischen, wo solche Wortverbindungen getrennt geschrieben werden, führt viele in die Irre. Mancher scheint auch einfach zu faul zum Bindestrich-Setzen. Und Marketing-Abteilungen mit fehlgeleiteter Innovationslust sorgen besonders in der Werbung und bei Produktnamen für immer neue Leerzeichen-Absurditäten; eine umfangreiche Auswahl findet sich unter www.deppenleerzeichen.de.  

    Michael Klingstedt